Neues aus dem Verwaltungsrat

2020 ist ein Jahr, in dem sich wohl viel mehr Menschen, Organisationen und Unternehmen über ihre Zukunft Gedanken machen als in anderen Jahren. Die aktuelle Situation ist für viele schwierig. Gleichzeitig mussten wir alle klar und deutlich erfahren, dass nichts sicher ist, auch wenn es vorher Jahrzehnte lang immer funktioniert hat.

Bei der Tennis-Sport AG ist es nicht das Jahr 2020, das uns zu strategischen Überlegungen zwingt. Wir können ohne Druck überlegen, wie die Zukunft unserer Organisation aussehen soll, und dann darüber entscheiden. Es geht weniger darum, auf aktuelle Probleme kurzfristig zu reagieren, als vielmehr zu fragen, was langfristig das Richtige für uns ist. COVID bedingt möchten wir die Wünsche und Inputs der Aktionäre und des Club Vorstand schriftlich einholen. Die Diskussion über die neue Strategie der Tennis Sport AG führen wir dann mit einem Profi nämlich mit Roger Tinner, der Firma alea iacta ag in St.Gallen. Ursprünglich wollten wir in angeregter Runde die Diskussion führen, leider ist das nun nicht möglich. Der Verwaltungsrat wird die neue Strategie erarbeiten und an der Generalversammlung 2021 präsentieren. Wir sind zuversichtlich, gemeinsam eine zukunftsfähige Lösung zu erarbeiten und umzusetzen.

Der Verwaltungsrat beschäftigt sich hauptsächlich mir der Dachsanierung und der Photovoltaik Anlage, die auf dem Dach montiert werden soll. Bei der Dachsanierung hat die Firma Kaufmann und Oberholzer aus Roggwil den Auftrag als Total Unternehmer (TU) erhalten. Da Marco Forster und Dieter Grüninger per nächste GV aus dem VR ausscheiden werden, hat Rolf Scheuermann den Auftrag erhalten, sich um den ganzen Umbau zu kümmern. Bei der Dachsanierung geht es hauptsächlich darum, das alte asbesthaltige Eternitdach zu entfernen und durch ein neues mit modernen Sandwich Paneelen zu ersetzen, Ziel ist, dass das neue Dach dicht ist und eine gute Isolation aufweist. Ebenso ersetzt wird die ganze Nordfassade der Halle, die ebenfalls immer Probleme mit der Dichtigkeit bereitet hat. An der Generalversammlung im Juni haben die Aktionäre für diese Investition einem Kostendach von rund Fr. 1 Mio. zugestimmt. Für die Photovoltaik Anlage werden wir das Dach vermieten. Das ergibt dann für die AG einen jährlichen Mietzins + eine Strommenge pro Jahr gratis.

Für die Spielmöglichkeit in der Halle im Sommer 2021 sieht es jedoch schlecht aus, wegen der Sicherheit für die Tennisspieler. Wo gearbeitet wird kann auch mal was runterfallen. An der Decke werden Fangnetze für die Arbeitssicherheit montiert, deswegen muss die Beleuchtung demontiert werden und ohne Licht kann man in der Halle nicht spielen. Hoffen wir, dass Petrus mitspielt und die Arbeiten zügig vorankommen. Baubeginn ist Anfang Mai 2021 und die Arbeiten dauern bis ca. Ende August.

Hoffentlich können die Covid-Massnahmen fürs Tennis bald gelockert werden, damit wir wieder auf dem Tennisplatz stehen können.

Wir wünschen Euch eine gute Wintersaison, bliebed gsund und haltet Euch an die bei uns geltenden COVID Regeln. Besten Dank
Rolf Scheuermann